Tag Archiv für Panzer

Faszination RC – Panzer im Miniformat

Der Fahrer macht noch einen letzten Blick, bevor er die Luke schließt und ganz in seinem Panzer verschwindet. Sekunden später starten die Motoren und der Panzer setzt sich in Bewegung. Seine Ketten rollen über Unebenheiten hinweg als wären sie nicht vorhanden und selbst Gewässer vermögen das kettengetriebene Fahrzeug nicht stoppen. Selbstsicher und unaufhaltsam schiebt der mit Tarnfarbe lackierte Panzer eine Bugwelle vor sich her. Doch plötzlich hält der Panzer. Der Turm dreht, das Kanonenrohr hebt sich und ein Knall ist zu hören. Ein Stück weiter steigt neben einem anderen Panzer eine Staubwolke in die Luft. » Weiterlesen

Panzer

Panzer sind eine der schlagkräftigsten Militärfahrzeugarten die es gibt. Sie können nicht nur in fast jedem Terrain eingesetzt werden, sondern sind trotz ihres enormen Gewichtes auch extrem wendig. Dies macht sie seit jeher zu einer gefürchteten Waffe im Krieg.

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Panzern: Gleisketten- und Radpanzer. Gepanzerte Gleiskettenfahrzeuge mit einer Kanone als Hauptwaffe verfügen über einem Turm, der in 360° drehbar ist. Die Fortbewegung mit Gleisketten ermöglicht eine bessere Traktion, somit können auch schlecht befahrbare Wege genutzt werden. Gleisketten sind außerdem fehlerresistenter als Reifen und einfacher zu reparieren.
Radpanzer werden vorrangig als Transportwagen, sowie für die militärische Aufklärung eingesetzt. Solche Fahrzeuge sind in der Regel deutlich günstiger als ihre Gleisketten-Kollegen und dementsprechend interessant für Staaten mit einem geringen Verteidigungsetat. Aufgrund von immer mehr Einsätzen, die auf dem Landweg nicht zu erreichen sind, gingen in den vergangenen Jahren auch immer mehr reiche Länder zum Kauf von beräderten Modellen über. Diese viel kleineren und leichteren Fahrzeuge lassen sich auch mit dem Flugzeug ins Einsatzgebiet fliegen.

Panzer nutzen Kanonen als Hauptwaffe

Panzer nutzen Kanonen als Hauptwaffe

Neben Kanonen als Hauptwaffen sind einige Modelle noch mit Feuerwerfern, Maschienengewehren, Nachsichtgeräten, Splittergranaten oder Nebelmittelwurfanlagen ausgestattet. Einige Tanks – wie es auf englisch heißt – haben zudem Amphibienqualitäten, können sich also auch zu Wasser fortbewegen. Munition, Reichweite und mögliche Sonderausstattungen variieren stark je nach gewünschtem Einsatzgebiet. Neben den klassischen Kampfpanzern gibt es noch flugabwehrende Modelle, Bergepanzer (zum Transport oder Bergen militärischen Equipments), Truppentransportfahrzeuge, minenräumende- und minenlegende Tanks, Spähpanzer und Waffenträger.

In Deutschland gibt es nur zwei Rüstungsunternehmen, die sich maßgeblich an der Entwicklung neuer Kampffahrzeuge beteiligen. Krauss-Maffei Wegmann stellt unter anderem den Leoparden (Kampf) und den Boxer (Transport) her. Der Münchener Rüstungskonzern liegt zu 100 % im Besitz der Familien Holding. Der Marder und viele weitere Gefährte der Bundeswehr werden vom Düsseldorfer Unternehmen Rheinmetall AG gebaut. Weltweit führend sind die Rüstungsunternehmen aus den USA, die sowohl durch Verkaufszahlen, wie auch Innovationen punkten. Auch in der Literatur und der Musik haben diese Kriegsgefährte einen Platz eingenommen. Während Songs wie “Friedenspanzer” von den Ärzten Krieg auf albern anmutende Art kritisieren wollen, sollen zahlreiche Panzerlieder die Besatzung ermutigen und den Kampf mit Panzern idealisieren. Unzählige Bücher illustrieren die Geschichte der Armee und die Rolle der Panzer darin, stellen wichtige Modelle, die als Meilensteine der Entwicklung gelten, vor oder erzählen die Geschichte verschiedener Kriege anhand der Stellung der Panzer. Besonders eindrucksreich berichtet Sebastian Christ in seinem Roman “Das Knurren der Panzer im Frühling” von seinen Erlebnissen in Afghanistan.