Die Marine

Die Marine setzt u.a. Fregatten, Korvetten, Schnellboote, Flugzeugträger, Unterseeboote und auch Minenabwehreinheiten ein, welche durch zusätzliche Luftfahrzeuge und Landeinheiten unterstützt werden. Sie ist im Allgemeinen mit Kriegs- und Hilfsschiffen, mit Marinefliegern und -infanterie sowie mit Ausbildungs- und Unterstützungseinrichtungen ausgerüstet. Zu Letzteren gehören auch Hafen- und Seeschlepper sowie Ölauffangsschiffe. In Kriegszeiten dienen Zerstörer, Korvetten, Fregatten und U-Boote als mobile Abschussbasis für Lenkwaffen. Schnellboote werden zum Abfang erlaubnislos eindringender Schiffe, Fregatten als Geleitboote in Anspruch genommen. Am Häufigsten werden Minensuchboote für den Küstenschutz eingesetzt.

Im Fahrzeugbereich der Marine findet seit den Griechen und Römern ein stetiger Wandel statt. Zu den in Deutschland Außerdienst gestellten Schiffen gehörten beispielsweise die von der US Navy im Jahre 1976 endgültig übernommenen sechs Zerstörer der Fletscher-Klasse (Typ Z 119). Hiervon endete ein Zerstörer als Ersatzteillager, ein Weiterer sank durch Übungstorpedobeschuss. Die übrigen Vier wurden durch die Fregatten der Bremen-Klasse (Typ F 122) ersetzt und im Rahmen der Verteidigungshilfe der griechischen Marine übergeben. Die sechs Fregatten der Köln-Klasse (Typ F 120) wurden Ende der 1980er Jahre Außerdienst gestellt. Eine Fregatte wurde verschrottet, eine Fregatte für Übungszwecke verwendet und die restlichen Vier der türkischen Marine überlassen.

Der 11. September 2001 hat auch die deutschen Marineeinheiten nachhaltig beeinflusst. Seit Anfang des Jahres 2002 besteht daher ein internationales Bündnis, welches insbesondere am Horn von Afrika und im Mittelmeer aktiv dazu beiträgt, die internationale Schifffahrt vor Piraterie zu schützen und gegen den allgegenwärtigen Terrorismus anzukämpfen. Da die Ansprüche an die militärischen Fähigkeiten permanent steigen, arbeitet die NATO mit der US-Navy gemeinschaftlich an der technischen Verbesserung der zukünftigen Marinefahrzeuge, insbesondere für die Flugabwehr und weiterer Verteidigungssysteme.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass so ziemlich jedes Land mit Küstengebieten über eine eigene Marine verfügt. Besonders ausgeprägt ist die nationale Marine der Vereinigten Staaten von Amerika. Allein hier besteht ein umfangreiches System an Marineeinheiten, welches sich aus der Marine selbst (US Navy), der Marineinfanterie (US Marine Corps) und der Küstenwache (US Coast Guard) zusammensetzt. Die russische Marine unterhält eine Pazifikflotte, Nordmeerflotte, Schwarzmeerflotte, die baltische Flotte und die kaspische Flottille. In der Bundesrepublik Deutschland ist die Marine wie die Luftwaffe oder das Heer ein Teil der Bundeswehr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *